Katzenurin entfernen

Katze hat auf Teppich uriniert
Auch der liebsten Katze passiert mal ein Missgeschick - Foto: belchonock / depositphotos.com

Katzen sind täglich mehrere Stunden mit der Fellpflege beschäftigt. Nicht umsonst zählen sie zu den saubersten Haustieren. Zutiefst betroffen sind Katzenbesitzer, wenn ihr sonst so reiner Vierbeiner nicht in das Katzenklo uriniert. Wird das Bett, das Sofa oder der Teppich als Toilettenersatz verwendet, treibt das viele Tierhalter an den Rand der Verzweiflung. Neben dem Erforschen der Gründe für die Unsauberkeit, muss auch der Katzenurin entfernt und die betroffenen Stellen gründlich gereinigt werden.

Katzenurin mit gekauften Reinigungsmitteln entfernen

Werbung

Das Sortiment an verschiedenen Reinigungssprays für die Urinentfernung ist fast unüberschaubar groß. Im Drogeriemarkt, im Zoofachgeschäft und in den Onlineshops sind die praktischen Sprühreinigungsmittel erhältlich.

Genauso groß ist auch das Angebot an verschiedenen Stoffen, Farben und Bodenbelägen. Deshalb muss immer an einer verdeckten Stelle getestet werden, ob das fertig gekaufte Reinigungsmittel für das jeweilige Material infrage kommt. Besonders bei bunten Stoffen und Bodenbelägen kann es zu unschönen Farbveränderungen kommen.

Hat die Katze uriniert, wird zuerst mit einer Küchenrolle oder einem Tuch die Flüssigkeit aufgewischt und im Anschluss die betroffene Stelle nach Herstellerangabe auf der Flasche gereinigt. In der Regel muss das Reinigungsmittel nur aufgesprüht und mit einem Schwamm oder Tuch darüber gewischt werden.

Katzenurin auf Teppichen

Hat die Katze auf den Teppich oder auf Polstermöbel uriniert, legen Sie als Erste-Hilfe-Maßnahme ein stark saugfähiges Tuch auf den Urinfleck, damit das Gröbste aufgesaugt wird. Dann reinigen Sie die betroffene Stelle mit lauwarmen Wasser und einem milden Reinigungsmittel.

Gute Erfahrungen wurden mit einem handelsüblichen Buntwaschmittel gemacht. Niemals darf vom Teppich oder dem Polstersofa Katzenurin mit ammoniakhaltigen Reinigungsmitteln entfernt werden. Durch die chemische Ähnlichkeit zu Katzenurin wird die Samtpfote angeregt, wieder an diese Stelle zu urinieren.

Für Teppich und Polsterstoffe kann auch eine Neutralseife oder ein Teppichshampoo verwendet werden.

Katzenurin entfernen mit enzymatischen Reinigungsmitteln

Enzymatische Urinreiniger beinhalten Bakterien. Diese brechen jene Stoffe auf, die für den unangenehmen Geruch verantwortlich sind und neutralisieren somit den Katzenuringeruch. Diese Reiniger müssen mehrmals verwendet werden, bis eine zufriedenstellende Geruchsbeseitigung erfolgt.

Katzenurin mit bewährten Hausmitteln entfernen

Mundspüllösung mit Wasser verdünnen, auf den Urinfleck geben und mit einem weichen Putztuch trocken tupfen.

Soda und Backpulver eignen sich ebenfalls, um Katzenurinflecken zu entfernen. Auf die betroffene Stelle auftragen, mit einer kleinen Bürste verreiben, mindestens 12 Stunden einwirken lassen und dann absaugen.

Katzenurin im Bett

Hat die Katze in das Bett uriniert, sollte die Bettwäsche bei möglichst hoher Temperatur in der Waschmaschine gewaschen werden. Dem Waschvorgang kann Apfelessig oder bei unempfindlichen Materialien etwas Chlor zugesetzt werden. Hat die Matratze einen Schonbezug, wird dieser ebenfalls in der Waschmaschine gewaschen.

Die Matratze bekommen Sie wieder sauber, indem Sie die betroffenen Stellen mit Alkohol oder Natronlösung behandeln.

Der Katzenurin ist entfernt, aber der Geruch nicht

Ist das Malheur passiert, heißt es rasch handeln. In vielen Fällen ist der Urinfleck nicht das Problem. Der Katzenurin lässt sich mit guten Reinigungsmitteln meist ohne bleibende Spuren oder Ränder entfernen. Was oft bleibt, ist der unangenehme Geruch.

Zitronen- und Orangenschalen sowie Kaffeepulver helfen den Geruch des Urins zu vertreiben. Entweder werden die Schalen der Zitrusfrüchte auf die gereinigte Stelle gelegt oder Sie träufeln etwas Zitrusöl darauf.

Das Kaffeepulver streuen Sie auf die ebenfalls vorher gründlich gereinigte Stelle und lassen es ein paar Stunden einwirken. Danach saugen Sie das Kaffeepulver ein. Verwenden sollten Sie das Kaffeepulver nur auf dunklen Teppichen oder Polsterbezügen. Das Pulver kann bei hellen Stoffen zu braunen Verfärbungen führen.