Die beliebtesten Haustiere der Deutschen: Ein Überblick

Beste Freunde - Hund und Katze
Hunde und Katzen sind die Lieblingshaustiere der Deutschen - Foto: ilona75 / depositphotos.com

Tiere sind die besten Freunde des Menschen. In diesen Worten steckt weit mehr als ein Funke an Wahrheit. Millionen an Menschen leben hierzulande mit Haustieren zusammen. Dabei stehen einige Heimtiere besonders hoch im Kurs. Ob vom Spaziergang mit Hunden über das Knuddeln von Kaninchen bis hin zum Streicheln von Katzen – gemeinsame Momente mit dem Haustier sind wie Balsam für die Seele. Schenkt man aktuellen Zahlen Glauben, besitzen 38 Prozent aller Deutschen Haustiere.

Über ein Drittel aller Deutschen haben Haustiere

Werbung

Besonders hoch ist der Anteil bei Familien mit Kindern. In 57 Prozent aller Fälle leben Groß und Klein mit einem oder mehreren Haustieren zusammen. Gründe für diese Entwicklung sind schnell gefunden. Einerseits schmeicheln Hunde, Katzen & Co. der Seele. Andererseits bereichern Haustiere insbesondere das Leben einsamer Menschen. Doch welche Heimtiere erobern die Herzen der Deutschen besonders häufig? Eine aktuelle Studie lüftet das Geheimnis.

Die Katze: Lieblingshaustier der Deutschen

Die Nummer 1 unter den beliebtesten Haustieren der Deutschen ist die Katze. In deutschen Haushalten leben ungefähr 11,8 Millionen der „Stubentiger“. Zahlreiche Tierbesitzer wissen die Pflegeleichtigkeit der Vierbeiner zu schätzen. So genügt es in vielen Häusern, den pflegeleichten und abhängigen Tieren eine Katzenklappe einzurichten. Die meisten Besitzer mögen es an den „Samtpfoten“ besonders, wenn die Tiere vor sich hin schnurren. Dieses surrende Geräusch wirkt auf viele Tierbesitzer beruhigend.

Hunde belegen in der Beliebtheitsliste den zweiten Platz

Auf Platz 2 rangieren Hunde. Deutschlandweit gibt es ungefähr 6,8 Millionen Einwohner, die sich als stolze Besitzer eines Hundes bezeichnen dürfen. Gründe für die Beliebtheit der treuen Tiere liegen auf der Hand. Vermutlich gibt es für Hundehalter kaum etwas Schöneres, als freudig von den Vierbeinern begrüßt zu werden und mit seinem Hund zu spielen. Welche Eigenschaften wissen Hundehalter an Bello & Co. noch zu schätzen? Da Hunde stark auf ihre Besitzer fixiert sind, zeigen sie ihren Familienmitgliedern gegenüber bedingungslose Treue. Hunde sind wie ein Jungbrunnen, da Herrchen und Frauchen durch ausgiebige Spaziergänge stets in Bewegung bleiben.

Besonderheiten von Kleintieren – Platz 3

Knapp hinter den Hunden reihen sich auf Rang 3 Kleintiere ein. Etwa 5,9 Millionen der niedlichen Tiere sind in deutschen Haushalten zu Hause. Gründe für die Popularität von Kaninchen, Meerschweinchen & Co. sind beim Anblick der possierlichen Tierchen schnell gefunden. Insbesondere hoppelnde Kaninchen und Hasen lassen die Herzen ihrer stolzen Besitzer höherschlagen. Doch auch drollige Hamster begeistern Jung und Alt, ebenso wie Meerschweinchen mit ihrem kuschelweichen Fell. Pflegetipps und weitere informative Artikel rund um Kleintiere gibt’s beispielsweise unter https://blogg.de/themen/tiere/.

Platz 4 – Ziervögel und ihre Vorzüge

Vergnügt zwitschert es aus Deutschlands Wohnzimmern. Die gefiederten Gefährten sind in ungefähr vier Millionen Haushalten Deutschlands zu Hause. Tierische Lieblinge unter den Vögeln sind Wellensittiche, Finken oder Kanarienvögel. Neben dem vergnügten Klang der Tiere faszinieren Ziervögel mit ihren farbenfrohen Federkleidern. Allerdings sind einige Vögel wie Papageien klassische Schwarmtiere, die deshalb stets paarweise gehalten werden sollten. In dieser Konstellation fühlen sich Mensch und Tier am wohlsten.

Fische auf Platz 5

Nicht jeder Tierhalter entscheidet sich für ein Schmusetier. Ein Fisch im Aquarium bietet vieles, jedoch keinen Kuschelfaktor. Doch die schwimmenden und farbenfrohen Tiere punkten mit anderen Vorzügen. Wer Fische für längere Zeit im Aquarium beobachtet, wird gewiss den meditativen Effekt zu schätzen wissen. In deutschen Haushalten erfreuen sich schätzungsweise 2,1 Millionen Menschen an Fischen. Insbesondere schwimmende Tiere in Süßwasser sind unter Tierbesitzern beliebt. Süßwasser-Fische sind relativ pflegeleicht und deshalb besonders gut für Einsteiger geeignet. Und ganz gewiss entscheidet sich der eine oder andere Fischbesitzer später auch für Gartenteich-Tiere. Etwa 1,8 Millionen aller Deutschen erfreuen sich an einem Teich im eigenen Garten, in dem allerlei Tiere leben. Neben Kois oder Goldfischen dürfen Frösche nicht in den Gartenteichen fehlen.

Tiere für das Terrarium

An Tieren für das Terrarium scheiden sich die Geister. Der eine fühlt sich von krabbelnden Spinnen, Schlangen oder Chamäleons in den Bann gezogen. Bei anderen Menschen löst der Anblick der Tiere Angst und Ekel aus. Doch die Zahlen sprechen für sich. Ungefähr 0,8 Millionen Menschen besitzen ein Terrarium. Ganz gewiss ist unter diesen Tieren für jeden etwas Passendes dabei.